Logo
:::::: Literaturhinweise


Lohre, Matthias: Das Erbe der Kriegsenkel: Was das Schweigen der Eltern mit uns macht. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2016. ISBN 978-3579086361.

Bode, Sabine: Kriegsenkel. Die Erben der vergessenen Generation. Klett-Cotta, Stuttgart 2009.

Ustorf, Anne-Ev: Wir Kinder der Kriegskinder. Die Generation im Schatten des Zweiten Weltkriegs. Herder, Freiburg 2008.

Alberti, Bettina: Seelische Trümmer. Geboren in den 50er- und 60er-Jahren: Die Nachkriegsgeneration im Schatten des Kriegstraumas. Kösel, München 2010.

Unger, Raymond: Die Heimat der Wölfe. Europa Verlag, München 2016.

Senfft, Alexandra: Schweigen tut weh. Eine deutsche Familiengeschichte. Claassen, Berlin 2007.

Lorenz, Hilke: Weil der Krieg unsere Seelen frisst. Ullstein, Berlin 2012.

Mensing, Kolja: Die Legenden der Väter. Eine Suche. Aufbau Verlag, Berlin 2011.

Baer, Udo; Frick-Baer, Gabriele: Wie Traumata in die nächste Generation wirken. Untersuchungen, Erfahrungen, therapeutische Hilfen. Affenkönig, Neukirchen-Vluyn 2010.

Baer, Udo; Frick-Baer, Gabriele: Kriegserbe in der Seele. Was Kindern und Enkeln der Kriegsgeneration wirklich hilft. Beltz, Weinheim 2015 (bestellbar ab 20. 7. 2015).

Radebold, Hartmut; Bohleber, Werner; Zinnecker, Jürgen (Hg.): Transgenerationale Weitergabe kriegsbelasteter Kindheiten. Interdisziplinäre Studien zur Nachhaltigkeit historischer Erfahrungen über vier Generationen. Juventa, Weinheim 2008.

Knoch, Heike; Kurth, Winfried; Reiß, Heinrich J.; Egloff, Götz (Hg.): Die Kinder der Kriegskinder und die späten Folgen des NS-Terrors. (Sammelband zur Tagung "Die Kinder der Kriegskinder", Göttingen, 30. 3. - 1. 4. 2012.) Jahrbuch für psychohistorische Forschung, Bd. 13, Mattes Verlag, Heidelberg 2012.

Rauwald, Marianne (Hg.): Vererbte Wunden. Transgenerationale Weitergabe traumatischer Erfahrungen. Beltz Verlag, Weinheim 2013.

Schmidbauer, Wolfgang: Er hat nie darüber geredet. Das Trauma des Krieges und die Folgen für die Familie. Verlag Kreuz, Freiburg 2008. 240 S. ISBN 978-3-7831-3149-9.

Schmidbauer, Wolfgang: "Ich wußte nie, was mit Vater ist". Das Trauma des Krieges. Rowohlt, Reinbek 1998. 350 S. ISBN 978-3498063313.

Lamparter, Ulrich; Wiegand-Grefe, Silke; Wierling, Dorothee (Hg.): Zeitzeugen des Hamburger Feuersturms 1943 und ihre Familien. Forschungsprojekt zur Weitergabe von Kriegserfahrungen. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2013. 384 S. ISBN 978-3-525-45378-0.

Miller, Martin: Das wahre "Drama des begabten Kindes". Die Tragödie Alice Millers. Kreuz-Verlag, Freiburg, 2. Aufl. 2013. 175 S. ISBN 978-3-451-61168-1.

Lohl, Jan; Moré, Angela (Hg.): Unbewusste Erbschaften des Nationalsozialismus. Psychoanalytische, sozialpsychologische und historische Studien. Psychosozial-Verlag, Gießen 2014. 315 S. ISBN 978-3-8379-2242-4.

Schneider, Michael; Süss, Joachim (Hg.): Nebelkinder. Kriegsenkel treten aus dem Traumaschatten der Geschichte. Europa-Verlag, Berlin / München / Wien 2015. 384 S. ISBN 978-3-9443-0591-2. Eur 19,99.

Orback, Jens: Schatten auf meiner Seele. Ein Kriegsenkel entdeckt die Geschichte seiner Familie. Herder, Freiburg 2015.

Egert, Barbara: Wenn die Kindheit Schatten wirft... Beziehungen - Hochsensitivität - Narzissmus. Im Selbstverlag, 2014. ISBN 978-1500522445.

Reddemann, Luise: Kriegskinder und Kriegsenkel in der Psychotherapie. Klett-Cotta, Stuttgart 2015. ISBN 978-3-608-89171-3.

Meyer-Legrand, Ingrid: Die Kraft der Kriegsenkel: Wie Kriegsenkel heute ihr biografisches Erbe erkennen und nutzen. Europa-Verlag, Berlin / München / Wien 2016. ISBN 978-3958900080.

Süss, Joachim: Die entschlossene Generation. Kriegsenkel verändern Deutschland. Europa-Verlag, Berlin etc. 2017.

Pfingsten-Kleefeld, Heike (Hg.): Kriegsenkel-Gefühle. Kinder der Kriegskinder schreiben von Sehnsucht, Wut und Wagemut. Worte und Leben, Braunschweig 2018.

Literatur
::::::
::::::
Zum Sandkrughof
Letzte Änderungen: 19. 4. 2018.