Logo
:::::: Web-Links


Forum Kriegsenkel

kriegsenkel.de (Kriegsenkel e.V.)

Facebook-Seite des Kriegsenkel e.V.

Österreichische Plattform für Kriegsenkel

Kriegsenkel Dortmund

Kriegsenkel Essen

Kriegsenkel München



AutorInnen:

Sabine Bode

Anne-Ev Ustorf

Bettina Alberti

Alexandra Senfft

Joachim Süß

Gabriele Lorenz-Rogler

Silke Weyergraf



TherapeutInnen / SeelsorgerInnen, die für das Thema aufgeschlossen sind:

Peter Marx

Bettina Alberti

Angelika Grabow

Ingrid Meyer-Legrand

Gabriele Baring

Iris Wangermann

Maja Glozober



Beratung:

Nicole Saathoff



Fotograf:

Andreas Bohnenstengel



Diskussionsbeitrag:

Joachim Süss: Quo vadis Kriegsenkel?



Neuere Beiträge aus den Medien:

Claudia Keller: Und plötzlich hab ich einen großen Bruder. Chrismon, 6/2016, S. 34-38.

Sabine Rennefanz: Großmutters Wunderland. Berliner Zeitung, 14. 5. 2016, Magazin, S. 1-2.

Sabine Bode: "Das Trauma ist universal". taz, 24. 11. 2015.

Gabriele Lorenz-Rogler / Ingrid Meyer-Legrand: "Generation Kriegsenkel". Sein, Nr. 243, Nov. 2015, S. 26-27.

Pete Smith: Belastendes Erbe der Kriegsgeneration. ÄzteZeitung, 16. 11. 2015.

Karin Janker: Die Kinder der Traumatisierten. Süddeutsche Zeitung, 12. 9. 2015.

Anja Maier: Wir sehen uns wieder. taz, 20. 6. 2015, S. 18-20.

Christine Holch: Vater war im Krieg - der Sohn auch. Chrismon, Juni 2015.

Die Kriegsenkel - Der lange Schatten von Bomben und Flucht. Rundfunkbeitrag (hr2 Camino, 10. 5. 2015).

Interview mit Sabine Bode (Rundfunkbeitrag im Deutschlandradio Kultur, 8. 5. 2015).

TV-Talk Kriegsenkel - Wie wir den Krieg bis heute spüren. (Auch hier.) Phoenix-Runde, 7. 5. 2015.

NDR Info, Wie Kriegsenkel ihre Eltern erleben (Rundfunkbeitrag, 3. 5. 2015, 25 Min.; u.a. mit Angelika Grabow und Ingrid Meyer-Legrand.)

Leonie Stade und Almut Gronauer: "Generation Kriegsenkel - War Opa ein Nazi?" (Filmbeitrag, Phoenix, 1. 5. 2015, 15:15 Uhr).

Moritz Schuller: "Ob Grass, ob Peymann: Die Kriegsgeneration beherrscht das Land / Bei uns wird keiner kastriert." (Der Tagesspiegel, 21. 4. 2015, S. 10.)

Gabriele Lorenz-Rogler im Gespräch mit Ingrid Meyer-Legrand: "Kriegsenkel in der Therapie". Familiendynamik, 40. Jahrgang (2015), Heft 1, S. 56-60.

Monika Weidlich: Vortrag "Kriegsenkel" auf dem 2. Trauerkongress Schnega
...und von der gleichen Autorin: Vortrag "Synergetik" auf dem 2. Trauerkongress Schnega

"Kriegsenkel - Vererbte Wunden". Frau-TV, WDR 3, 22. 1. 2015, 22:00 Uhr.

Matthias Lohre: "Die Unfähigkeit zu vertrauen" (DIE ZEIT, Nr. 39, 5. 10. 2014.)

info3 Anthroposophie im Dialog, Oktober 2014, Titelthema: Das Erbe der Kriegsenkel. Der Zweite Weltkrieg und seine Wirkungen in der dritten Generation. S. 23ff. Darin:
Walter Seyffer: "Bis ins dritte und vierte Glied". Außerdem Beiträge von Ingrid Meyer-Legrand, Michael Schneider und Silke Kirch.

Merle Hilbk und Ines Koenen: Licht ins Dunkel der Vergangenheit. - TV-Beitrag des ZDF zum Thema "Kriegsenkel" in "Mona Lisa" am 11. 10. 2013 (nicht mehr online).

Elena Griepentrog: "Verflucht bis ins vierte Glied?" - Rundfunkbeitrag im Deutschlandradio, 3. 10. 2013, 07:05 Uhr.

"Auf schwankendem Grund". Eine Generation auf Spurensuche: Besuch beim hannoverschen Gesprächskreis für Kriegsenkel. (von Veronika Thomas; HAZ, 5. 7. 2013).

"Das Trauma wird vererbt" (ZEIT online / Kultur / Film und TV, 6. 5. 2013).

Monika Weidlichs Kriegsenkel-Seite



Wikipedia-Seite:

Kriegsenkel



Facebook-Seite:

Kriegsenkel



Musik:

Andreas Süskow: Lied "Kriegsenkel" (2013).



Projekte / Studien:

Das Projekt "Arbeitsgruppen Folgegenerationen" des Bundesverbandes Information und Beratung für NS-Verfolgte e.V. richtet zwei Arbeitsgruppen in den Bereichen "Psychosoziale Fragen" und "Politische Bildungsarbeit" ein. Ein Ziel ist die Vernetzung von Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis in diesen Themenfeldern. Das Projekt wird von der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" und dem Auswärtigen Amt gefördert.

Dissertation von Frau Dr. Annedore Schiffer, TU Dortmund: Subjektive und gesellschaftliche Aspekte von Traumatisierungsprozessen in Bezug auf die NS-Zeit. Eine Studie zum transgenerationalen Psychotrauma in Bezug auf die NS-Zeit und den Zweiten Weltkrieg. (Dortmund 2014).

Studie von Dr. Muhtz am Universitätsklinikum Eppendorf, Hamburg: "Langfristige Folgen von Flucht und Vertreibung", darüber: Artikel Glaesmer et al. 2011 (Zusammenfassung).

Studie der Universität Leipzig: "Krank durch Spätfolgen des Zweiten Weltkrieges"

Studie zum Hamburger Feuersturm:
Lamparter, Ulrich; Wiegand-Grefe, Silke; Wierling, Dorothee (Hg.): Zeitzeugen des Hamburger Feuersturms 1943 und ihre Familien. Forschungsprojekt zur Weitergabe von Kriegserfahrungen. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2013. 384 S. ISBN 978-3-525-45378-0.



Zurückliegende Ereignisse:

Herbsttagung 2012 des "Kriegsenkel e.V." in Schnakenbek (Elbe), 3. 11. 2012

Joachim Süss: Die zerbrochenen Fundamente als Last auf der Seele. Thüringer Landeszeitung, 3. 12. 2012 ( = Vortrag von J. Süss auf der Tagung).

Abstracts der Vorträge der Göttinger Tagung "Die Kinder der Kriegskinder" (30. 3. - 1. 4. 2012)

Tagungsband Die Kinder der Kriegskinder und die späten Folgen des NS-Terrors. (Herausgeber: Knoch, Heike; Kurth, Winfried; Reiß, Heinrich J.; Egloff, Götz.) Jahrbuch für psychohistorische Forschung, Bd. 13, Mattes Verlag, Heidelberg 2012.

Vortrag von Gerhard Roese auf dieser Tagung
Beitrag zum Tagungsband von Heike Knoch und Winfried Kurth: "Kriegsenkel - ein spätes Erwachen?"

Medienecho auf die Göttinger Tagung:
Jakob Epler: Die Kinder der Kriegskinder. Deutschlandfunk, 5. 4. 2012.
Merle Hilbk: Es geht uns gut. Der Tagesspiegel, 7. 4. 2012.
Dietmar Philipp: Die Leiden der Kriegsenkel / Der Zweite Weltkrieg zieht seine Spuren durch die Generationen - die psychischen Folgen sind längst nicht aufgearbeitet. Märkische Allgemeine, 30. 8. 2012.
Kristin Kunze: Aufgewachsen im Krieg... Göttinger Tageblatt, 3. 4. 2012.
KNA: Enkelgeneration leidet unter Kriegsfolgen. Saarbrücker Zeitung, 29. 3. 2012.

taz-Artikel von Merle Hilbk: "Das schönste Dorf am schönsten Fluss der Erde" vom 6. April 2013.



Arbeit gegen Rechtsextremismus:

Liste von Initiativen gegen Rechtsextremismus (aus Wikipedia)

Liste der Bundeszentrale für Politische Bildung

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten



Friedensarbeit:

Bund für soziale Verteidigung

Connection e.V.

Netzwerk Friedenskooperative

Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen



Andere Organisationen:

Gesellschaft für Psychohistorie und politische Psychologie e.V.

"Psychohistorie"-Seite von W. Kurth

NS-Familiengeschichte: hinterfragen - erforschen - aufklären e.V.

Kriegskinder e.V. - Forschung Lehre Therapie

kriegskind.de, Webseite von Charlotte und Alf Schönfeldt

Arbeitskreis für intergenerationelle Folgen des Holocaust

Bundesverband Information und Beratung für NS-Verfolgte

Stiftung Werkgroep Herkenning (SVH) für Nachkommen von Menschen, die zwischen 1940 und 1945 in den Niederlanden auf der Seite der Besatzungstruppen gestanden haben

Partners in Confronting Collective Atrocities (PCCA)

NetzwerkB (Netzwerk von Betroffenen sexualisierter Gewalt)

Links
::::::
::::::
Zum Sandkrughof
Letzte Änderungen: 22. 12. 2017.